Die Uhrenmarke Rolex

Rolex – Die Uhr der Uhren

Wenn es um hohe qualitative Luxusuhren geht, kann damit lediglich der weltbekannte Schweizer Uhrenhersteller Rolex gemeint sein. Und doch war der Anfang von Rolex außergewöhnlich.

Der Weg zur erfolgreichen Rolex

Nachdem Hans Wilsdorf seine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen hatte, zog er vom fränkischen Kulmbach in die Schweiz, wo er eine Anstellung im In- und Export begann. Besonders erfolgreich war er mit dem Verkauf von Zeitmessern, weshalb er sich darauf spezialisierte. Mit 24 Jahren setzte sich Wilsdorf nach Großbritannien ab, um sich dort der Selbständigkeit zu widmen, im Bereich Uhrenhandel. Zusammen mit dem Partner Davis wurde "Wilsdorf & Davis" gegründet, die sich ausschließlich auf den Handel mit Schweizer Uhren spezialisierten im englischen Raum.
Damit die Uhren von der Konkurrenz hervorstechen, erfanden Wilsdorf und Davis den Markennamen Rolex, welcher für die hochwertigen Uhren stehen sollte. Diese Zeitmesser waren die ersten mit dem Namen Rolex, die auf dem Modell einen eigenen Markennamen vorweisen konnten. Zur damaligen Zeit waren Uhren mit Markennamen zu versehen eher ungewöhnlich.

Perfektion aus der Schweiz

Die Marke Rolex lag viel Wert auf exquisite Luxusuhren, ebenso war die Umsetzung der chronometrischen Genauigkeit nach großen Bemühungen ideal. Im Jahre 1910 wurde die exzellente Arbeit von einem Schweizer Prüfinstanz mit dem ersten "Chronometerzertifikat für Armbanduhren" ausgezeichnet. Wilsdorf sah früh genug die Möglichkeiten in Armbanduhren, die damals nicht sehr weit verbreitet waren. Damals glaubte man in einem derartig kleinen Gehäuse könne das komplexe Uhrwerk nicht richtig arbeiten. Allerdings bewies Wilsdorf als deutscher Auswanderer das Gegenteil durch präzise Arbeit. Im 2. Weltkrieg führte England eine 33%ige Steuer auf den Uhrenverkauf ein, daher beschloss Wilsdorf seinen Firmensitz in den Schweizer Kanton Genf zu verlegen, um die hohen Steuern zu umgehen.

Rolex als erster wasserdichter Zeitmesser

Wilsdorf hätte sich problemlos ausruhen können, beschäftigte sich jedoch ausgiebig weiter mit seinen Uhren und konnte somit 1926 die hermetisch abgedichtete Uhr namens Oyster präsentieren. Der erste wasserdichte Zeitmesser war geschaffen und wurde schnell zur Sensation. Damit die Funktionalität unter Beweis gestellt werden konnte, trug Mercedes Gleitze (britische Schwimmerin) bei ihrer Durchquerung durch den Ärmel Kanal die neue Rolex Oyster, die die 10 Stunden unversehrt überstand. Darauf war die Marke Rolex überall bekannt.

Schweizer Luxusuhr getragen von Stars

Durch die präzise Arbeit und wachsende Popularität gewann die Schweizer Uhr an Reminiszenz. Bekannte Sportler wie der berühmte Rennfahrer Malcom Campell stellte mit einer getragenen Rolex als "König der Geschwindigkeit" einen Geschwindigkeitsrekord auf. Ebenfalls beim ersten Erklimmen des Mount Everest durfte von der Marke Rolex ein Modell eine bedeutsame Rolle spielen. Es wurde diesbezüglich eigens ein Modell angefertigt, dass den extremen Bedingungen, wie den Höhenausgleich, standhalten und unversehrt überstehen kann.

Rolex, die Luxusuhr

Wichtiger als das Design galt immer die Funktionalität für den Schweizer Uhrenhersteller. Trotzdem entwickelte Hans Wilsdorf und sein Team Uhrwerke, die rasch zu einem Statussymbol wurden. Selbst heute haben Modelle der Rolex wie die Daytone oder Red Submariner einen sehr hohen Sammlerwert. Zwar wurden die Luxus Uhren mit ihrem Design stets Zeitgemäß angepasst, dennoch lag bei der Marken Uhr der Fokus bei der technischen Optimierung. Seit den erfolgreichen Pionierjahren gilt die Rolex als führendes Segment der Uhren der Luxusklasse.

Patek Philippe Nautilus

Nautilus – Eine stählerne Ikone

Die aus der ältesten, noch in Familienbesitz befindlichen, Genfer Uhrenmanufaktur stammende Patek Philippe Nautilus zeigt sich als moderner Zeitmesser der die Präzision und Kunstfertigkeit ihrer Uhrmacher widerspiegelt. Die Nautilus besitzt ein mechanisches Kaliber 324 SC Uhrwerk mit automatischem Aufzug. Sie verfügt über eine Datumsanzeige und einen großen Sekundenzeiger. Die Maße des Kalibers betragen 3,3 mm in der Höhe und 27 mm im Durchmesser. Die minimale Gangreserve beläuft sich auf 35 Stunden es sind jedoch bis zu 45 Stunden maximal möglich. Diese Patek Phillipe Uhr besticht durch ihre optischen Details wie dem glänzend verarbeiteten Saphirglas-Boden, der hervorragend verarbeiteten Schraubkrone sowie Zentralsekunde und Datumsfenster. Ein echter Hingucker ist das schwarzblaue, mit Leuchtbeschichtung und aufgesetzten Goldindexen versehene, Zifferblatt. Die Nautilus macht ihrem Namen unter Wasser alle Ehre da sie bis zu einer Tiefe von 120m garantiert wasserdicht ist. Gefertigt ist diese Uhr aus Edelstahl und hat einen Gehäusedurchmesser von 40 mm. Die unverkennbare Form im Stil eines nachempfundenen Bullauges alter Ozeandampfer ist das besondere Merkmal der Patek Philippe Nautilus. Das sportlich – elegante Design der Luxusuhr von Patek Phillipe wurde in den neuen Kollektionen nochmal meisterlich überarbeitet. Durch gut durchdachte und subtile Retuschen wurde ein einzigartiger Stil erreicht. Bei jedem Redesign wird diese Einzigartigkeit aufs Neue bewahrt. Präzision trifft auf Eleganz bei den Uhren von Patek Philippe. Das Armband der Nautilus von Patek Phillipe ist eine weitere Besonderheit. Im Gegensatz zu den sehr solide anmutenden Armbändern anderer Sportuhren, sind die Nautilus Armbänder dünn und sehr geschmeidig. Der recht einfache, nur aus zwei einfachen ungravierten Metallteilen bestehende Schließmechanismus erfüllt seinen Zweck bestens. Zusätzliche Sicherheit wird durch einen Faltverschluss, welcher das versehentliche öffnen der Schließe verhindert, erreicht. Egal ob über oder unter Wasser bietet diese luxuriöse Markenuhr mit dem Patek Philippe Siegel als Gütezeichen ein unvergleichliches Uhrenerlebnis. Mit ihrem klassischen aber sportlich-elegantem Stil hat diese Uhrenmarke Ihr Vertrauen absolut verdient. Bei der Patek Philippe Nautilus findet sich wieder einmal der unverwechselbare Ausdruck des starken Designs wieder. Setzen Sie Ihr Vertrauen auch in Ihren Online-Shop wenn Sie sich dazu entschlossen haben diese luxuriöse Uhr von Patek Philippe zu kaufen.

Audemar Piguet Royal Oak

Die Luxusuhr Royal Oak von Audemar Piguet

Genauso wie Stahl nicht gleich Stahl ist, bedeutet eine Uhr nicht gleich Uhr. Wenn der Unhrenkenner zu den Stichwörtern "Uhr" und "Stahl" zusätzlich den Hinweis Audemar Piguet erhält, weiß er ohne Umschweife, um welche Art von Hingucker es sich handelt: Die
Audemar Piguet Royal Oak! Die Schweizer Luxusuhren-Manufaktur Audemar Piguet brachte im Jahre 1972 mit ihrem Modell Royal Oak eine Uhr auf den Markt, die gleichzeitig ein Wahrzeichen in der Uhrengeschichte bedeutete. Die vom Genfer Schmuckdesigner Gerald Genta geschaffene Uhr revolutionierte die Uhrenwelt als erste Sportuhrweltweit, die aus Edelstahl besteht. Zuvor hatte sich nämlich kein anderer Uhrenhersteller dazu gewagt, eine Uhr aus dem Metall Edelstahl herzustellen. Nach der bahnbrechenden Vorstellung der Royal Oak sollte sich dies jedoch ändern. Als das absolut charakteristische Merkmal des Modells Royal Oak gilt die Umrandung des Ziffernblatts, bzw. die achteckige Lünette, welche durch acht Schrauben am Gehäuse gehalten wird. Die Dichtungen für die Wasserdichtigkeit sind daneben deutlich sichtbar, was zu der originellen Optik dieser Luxusuhr noch zusätzlich beiträgt. Doch damit enden die charakteristischen Merkmale dieser Uhr nicht: In das Ziffernblatt der Royal Oak wurden gleichmäßige Muster aus geraden Linien eingestanzt, die an ein Karomuster erinnern. Dieser Vorgang ist und zwar unter dem Namen "Petit Tapisserie" und "Grand Tapisserie" bekannt. Durch das sog. Guillochieren wird die Finissage verbessert und zudem noch eine Minderung
des Anlaufens oder des Abriebs bewirkt. Dieser berühmten einzigartigen Fertigung ist es zu verdanken, dass diese Luxusuhr auch heute oft am Handgelenk als moderner Klassiker bewundert werden kann.

So wundert es nicht, dass sich unter den Fans der Audemar Piguet Uhren gerade viele Prominente befinden. So wurden die Modelle Royal Oak, sowie Royal Oak Offshore, bei dem es sich um eine limitierte Neuinterpretation des klassischen Modells Royal Oak von Arnold Schwarzenegger in seinen Filmen End of Days und Terminator 3 getragen. Der Rennfahrer Michael Schuhmacher zählt ebenfalls zu den überzeugten Fans dieser Uhr. So wurde für ihn im Jahr 2012 eine Sonderedition "Royal Oak Offshore Pablo Montoya" ins Leben gerufen, bei der die Uhren in Titan, Platin und in Rotgold erhältlich waren. Schuhmacher zu Ehren wurden die sieben Weltmeistertitel von ihm mit sieben Sternen (zwei blaue für Benetton und fünf rote für Ferrari) auf dem Ziffernblatt verewigt, und zwar rechts neben der 12-Uhr-Kennzeichnung. Obwohl die Royal Oak den Vorreiter in Sachen Edelstahl darstellt, gelang ihr der Durchbruch erst durch eine geschickte Einführung in die prominente Welt, aus der sie jedoch mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken ist. Entschließt sich ein wahrhafter Uhrenliebhaber zum Kauf eines Luxusmodells wie der Audemar Piguet Royal Oak, sollte er erst einen genauen Blick auf den Online Shop werfen.

Der Grund hierzu ist einfach: es gibt nämlich unzählige Ausführungen dieses Modells. So kann zwischen extra flachen Modellen ausgewählt werden, sowie aus Modellen mit vier Hilfsziffernblättern, mit ewigen Kalendern, aus Keramik oder aus Titan. Denn diese Uhr wird längst nicht mehr ausschließlich aus Edelstahl hergestellt. Die Royal Oak Kollektion von Audemar Piguet beinhaltet daneben auch Modelle mit Krokodilleder-Armband oder sogar welche mit einem Gold-Armband, mit Tourbillon oder ohne, bei denen die verschiedenen Gehäuse entweder in einer 36 oder 39 mm Ausführung gefunden werden können. Daneben gibt es noch einige verschiedene Ausführungen dieser Uhr, sodass die Suche nach der richtigen Uhr aus dieser Kollektion viel Zeit und Geduld erfordert, um auch die richtige Ausführung für die eigenen Bedürfnisse auszuwählen. Trotz der Tatsache, dass die Auswahl der richtigen Uhr alles andere als einfach ausfällt, ist eine Sache sicher: Ist die Entscheidung erst mal getroffen, hat man in der Royal Oak einen zeitlosen Klassiker gefunden, der zugleich einen zeitlosen Wegbegleiter darstellt.

Tag-Heuer Aquaracer

Die Aquaracer von Tag-Heuer

Tag-Heuer ist eine Luxusmarke, die nicht nur mit der Zeit geht, sondern auch für sich spricht. Wer sich eine Uhr von Tag-Heuer zulegt, wird schnell feststellen, dass diese Luxusuhr äußerst hochwertig verarbeitet ist und von einer Qualität zeugt, die ihr Geld auf jeden Fall wert ist. Die Modelle, die sich in der Kollektion der Aquaracer befinden, sind elegant und
Detailgetreu. Da auch Surfer nicht auf die innovative Technologie verzichten müssen, hat Tag-Heuer wasserbeständige Uhren entwickelt.
Die Modelle der Aquaracer-Reihe von Tag-Heuer, findet ihren Anklang nicht nur bei der World Surf League, sondern auch bei der Big Wave Tour. Wer sich für diese Uhr entscheidet, kann sicherstellen, dass er während des Wassersports immer einen zuverlässigen "Partner" an seiner Seite hat. Damit es bei einem Tragen der Uhren nicht zu einem unangenehmen Gefühl am Arm kommt, hat Tag-Heuer dafür gesorgt, dass auch die angebrachten Armbänder für einen qualitativ hochwertigen Tragekomfort sorgen. Wer sich online nach einer solchen Luxusuhr umschaut, wird feststellen, dass diese Meisterwerke in verschiedenen Shops zu erwerben sind. Hier können sich Männer und Frauen, die modebewusst sind, ihr ganz persönliches Schmuckstück von Tag-Heuer aussuchen. Zudem sind Partner-Sportuhren in solchen Shops erhältlich. Die Verbundenheit wird mit dem elegant, sportlichen Design perfekt.

Die Aquaracer-Reihe für die Frau

Die qualitativ hochwertigen Uhren, die von unterschiedlichster Form sind, warten nur darauf
entdeckt zu werden. Unter den verschiedenen Uhren sind Modelle zu finden, die mit poliertem Edelstahl und einem Ziffernblatt welches mit Diamanten bestückt sind. Die verschiedenen Modelle können bis zu einer Wassertiefe von 300 Metern eingesetzt werden. Dies hat den Vorteil, dass bei einem Tauchgang im Urlaub wesentliche Sicherheitsaspekte dargestellt werden können. Wer sich für eine Aquaracer entscheidet, hat eine Sportuhr, die von einem echten Mehrwert zeugt.

Die Aquaracer-Reihe für den Mann

Auch die Aquaracer-Reihe für Herren zeugt von Luxus und einer ausgesprochener Qualität. Da es die Uhren in verschiedenen Formen gibt, ist für jeden Geschmack etwas dabei. An den Herrenuhren befinden sich markante Merkmale wie blaue Keramik, Leuchtmarkierungen an den Zeigern und detaillierte Armbänder aus Edelstahl, ein wichtiger Aspekt und zeichnet die Uhr somit aus. Auch hier wurde auf eine Wasserdichte von 30 ATM geachtet. Selbst auf eine doppelte Schließfunktion wurde der Luxusuhr nicht vergessen. Diese Uhr richtet sich an sportliche Männer mit speziellen Bedürfnissen. Diese Luxusuhr ist ein modernes zeitgenössisches Modell für den Mann.

Die Verbundenheit mit einem edlen Gewand der Partner-Uhren

Tag-Heuer hat Partner-Uhren, sechs verschiedene Modelle der Reihe Aquaracer. Auch hier wurde dafür gesorgt, dass es eine Vielzahl an optischen Möglichkeiten gibt. Das Schweizer Uhrwerk, welches von einer ausgesprochen guten Qualität zeugt, ermöglicht eine Verwendung, die langanhaltend ist. Selbst Pärchen, die ihren Wassersport immer zusammen ausüben, können ihre Verbundenheit mit einer Aquaracer optimal in Szene setzen.

Tag Heuer Uhren

Tag-Heuer – individuelle und professionelle Präzisions Zeitmessung

Bei dem Unternehmen Tag-Heuer SA handelt es sich um einen Hersteller für Präzisions- Uhren sowie Zeitmess-Einrichtungen mit Firmensitz in La Chaux-de-Fonds/Schweiz, der bereits im Jahr 1860 gegründet wurde. Die Uhrenmanufaktur bietet derzeit folgende Kollektionen im Handel an:
– Carrera und Grand Carrera
– Monaco sowie Silverstone
– Tag-Heuer Formula 1 und Tag-Heuer SLR
– Link und Kirium F1
– Golf Watch, Microtimer sowie die Aquaracer.

Tag-Heuer – Zeitmesser für namhafte Sportbereiche

Das Unternehmen blickt auf 150 Jahre erfolgreiches Bestehen zurück, wobei die Firmenphilosophie sich auf die Männer fokussiert hat, die als passionierte Sportler gelten. Außer in den Bereichen des Automobilsports, speziell die Formel 1, an der Tag-Heuer mit innovativen Zeitmessgeräten beteiligt ist, werden die Chronographen auch für diverse andere Sportarten konzipiert. So bietet zum Beispiel die Golf Watch für ambitionierte Golfer die Möglichkeit, ihren Chronographen auch auf dem Course zu tragen. Dieses Modell überzeugt im Besonderen durch seine Widerstandsfähigkeit, Reibungsbeständigkeit wie auch Wasserdichte, wobei Letztere sämtliche inneren Bauteile der Uhr schützt, sodass sich die Anzahl eventueller Wartungen wesentlich verringert. Die Wasserdichtigkeit ist hierbei besonders zu erwähnen, falls Tauchsportler/Profitaucher die Chronographen auch in größeren Tiefen nutzen wollen. Tag-Heuer hat für diese Situation die Aquaracer Kollektion entwickelt. Diese Präzisionsuhren sind mit einer speziellen Dichtigkeit versehen, die selbst in maximal 500 Meter Tiefe der Meere/Ozeane zuverlässig und sicher Anzeigen liefert. Bei Temperaturschwankungen verhält sich die Aquaracer ebenso beständig, weshalb diese keinen negativen Einfluss auf die Bauteile sowie das Gehäuse ausüben können.

Immense Erfahrung und eine erfolgreiche Unternehmensphilosophie – Tag-Heuer Chronographen

Die bereits genannten Chronometer von Tag-Heuer zielen speziell auf Männer als Käufer ab – die Uhrenmanufaktur bietet allerdings auch für Frauen sehr unterschiedliche Modelle im Handel an. Zu Letzterem ist zu bemerken, dass die Produktentwickler und Designer des Unternehmens sich hauptsächlich auf zierliches, feminines und stilvoll/schickes Design fokussiert haben. Nennenswert ist dazu wiederum die Aquaracer Kollektion von Tag-Heuer. Die Damenuhren verfügen natürlich ebenso über die Qualitätsmerkmale des Unternehmens sowie über spezielle Funktionen, die zum Beispiel einer Taucherin äußerst nützlich sind, dabei ist das glanzpolierte Edelstahlgehäuse des Chronographen mit zwei Reihen 'Diamond Bezel' gefertigt. Das Ziffernblatt ist bei dieser Verarbeitungsweise mit den Diamanten umrandet, wodurch sich die bestehende Hochwertigkeit deutlich vervielfacht. Abschließend lässt sich bemerken, dass Chronographen des Unternehmens Tag-Heuer stets mittels ihrer hochqualitativen Uhrmacherkunst in Kombination mit einer faszinierenden Optik überzeugen. Das Preisniveau der Modelle entspricht dabei ihrer Qualität und dem handwerklichen Aufwand, wobei die zuverlässigen Funktionen und weiteren herausragenden Merkmale mit berücksichtigt werden sollten.

Breitling Uhren

Breitling – Luxusuhren aus der Schweiz

Eine der renommiertesten Schweizer Uhrenmarke ist Breitling SA, deren Sitz sich in Grenchen in der Schweiz befindet und die schon 1884 durch Léon Breitling gegründet wurde und bis heute Uhren in unterschiedlichen Preissegmenten fertigt, überwiegend aber im eher hochpreisigen Segment.

Meilensteine der Uhren Geschichte

In den frühen 1900er Jahren begann die Zusammenarbeit zwischen Breitling und der Luftfahrt die bis heute anhält. Neben Bordchronographen für Cockpits, wurden auch verschiedene Armbanduhrmodelle für Piloten von Breitling entwickelt, welche sich durch enorme Robustheit und Features auszeichnen, die speziell für die Luft- und Raumfahrt entwickelt worden sind. Das Flaggschiff dieser Kollektion ist die Breitling Cosmonaute, welche 1962 auch von Scott Carpentern getragen wurde. Diese Breitling Uhren ermöglichten es Astronauten als erste die Zeit im 24-h-Intervall abzulesen, wodurch die Astronauten zwischen Nacht und Tag unterscheiden konnten.

Das Breitling Portfolio

Zu den weiteren Modellen im Portfolio von Breitling befinden sich die
– Superocean Héritage
– Avenger
– Transocan
– Galactic
– Colt
– Professional – Navitimer
– Chronomat
– Montbrillant
– Superocean

Moderne Technik kombiniert mit Schweizer Tradition

Breitling produziert aus Tradition schon seit Beginn an nur Uhrenmode für den Mann, was bis heute so ist. Dies zeigt sich auch in den verwendeten Materialien, doch auch speziell im Design, die ein maskulines Erscheinungsbild haben bei den einzelnen Modellen. Neben Uhrenmodellen für die Luft- und Raumfahrt hat sich die Breitling SA in den letzten Jahren auch stark auf Taucheruhren spezialisiert. Die Superocean und die Transocean sind die beiden Flaggschiffe in diesem Segment, da sie sogar Tauchgänge bis zu 200 m bzw. 100 m Tiefe dank ihrer hohen Wasserdichtheit ermöglichen. Was das Preissegment angeht, wurde bereits zu Beginn erwähnt, dass hier auf Luxuriösität gesetzt wird, wobei natürlich die verarbeiteten Materialien, aber auch die hervorragende Qualität und die Schweizer Präzisionstechnik eine Rolle spielen. Man achtet bei Breitling dabei beim Design auf eine sachliche Ästhetik und darauf, dass der Stil zeitlos ist. Jedes der Uhrenmodelle von Breitling verfügt über einen Chronographen, den die Breitling SA natürlich auch selbst entwickelt hat. Bei den Materialien setzt man auf hochwertiges Stahl und diverse Goldgrade. Die meisten der Breitling-Uhren verfügen zudem über Rubine, welche das Gesamtbild der Uhr vom Design her abrunden. Das Ziffernblatt-Glas ist bei allen Modellen aus beidseitig entspiegeltem Saphirglas, was zusätzlich die hohe Qualität von diesen Uhren unterstreicht.

Besondere Leistungen

Die Breitling SA verfügt auch über einen ausgezeichneten Kundenservice, denn anders als bei anderen Uhrenherstellern kann der Kunde hier im Rahmen von einem Mitentscheidungsrecht Einfluss auf das Aussehen seiner Traumuhr haben, denn er kann die Farbe des Ziffernblatts, des Armbandes bzw. auch über die genutzten Materialien entscheiden und auch teils in welcher Größe der Korpus seiner künftigen Uhr angefertigt wird.

Monaco – Zeitlose Eleganz

tag heuer monacoWer ein Faible für wertvolle Uhren hat, kommt um eine TAG Heuer nicht herum. Das schweizer Traditionsunternehmen wurde 1860 gegründet und widmet sich seit Anbeginn der Herstellung hochwertiger Chronographen. Im Juni 1971 passierte jedoch etwas Unglaubliches.

Nach der Premiere des Films „Le Mans“ mit Steve McQueen wurde eine Uhr ganz berühmt: die TAG Heuer Monaco. Der coole Steve McQuenn spielt in diesem Epos den noch cooleren Rennfahrer Michael Delaney. Auf seinem Rennanzug war damals der Werbeaufnäher von Chronograph Heuer zu sehen. Was lag näher, als die Crew mit Heuer Chronographen auszustatten? Steve McQueen wählte das außergewöhnliche Design der Monaco, einmal mit gelochtem Lederarmband und einmal einen Prototypen mit Stahlband. Die Rechnung ging auf – der Mythos war geboren.

Jeder, der sich mit dem Film identifizierte, himmelte nicht nur die Autos und Steve McQueen an, sondern auch die Luxusuhr TAG Heuer Monaco.

Was macht diese Marken-Uhr so besonders? Natürlich ihr erster Auftritt im Film, wo sie Coolness, Luxus und Freiheit verkörpert und ebenso die hervorragende Qualität von TAG Heuer. Noch heute ist TAG Heuer Partner und Botschafter in der Rennsportszene, aber das Modell Monaco bleibt unvergessen.

In alter Uhrmachertraditions stellte das Unternehmen 1969 das erste wasserdichte und eckige Gehäuse der Monaco her. Die Uhr wird von dem berühmten Chronomatic Calibre 11 angetrieben und war die erste quadratische Uhr mit Automatikaufzug.

Seit dem wird die TAG Heuer Monaco immer wieder neu erfunden ohne ihre herausragenden Merkmale zu verlieren. Das neue Monaco Modell V4 ist der weltweit erste Chronograph mit Riemenantrieb. Hier vereinen sich Riemenantrieb, eine lineare Schwungmasse und hochwertige Kugellager. TAG Heuer hat gleich ein doppeltes Patent und entwickelt diese Uhr immer auf den neuesten technischen Stand weiter.

Im Online Shop ist diese Uhr bereits erhältlich. Fein gebürsteter Edelstahl, blaues Ziffernblatt und bestes Kalbsleder machen zum Beispiel das Modell Monaco Calibre 11 einzigartig. Noch auffälliger ist die TAG Heuer Monaco Calibre 12 LS. Hier überwiegen Edelstahlelemente und ein spezielles Edelstahlarmband für größten Komfort. Natürlich ist auch diese Uhr bis 100 Meter wasserfest.

Wer eine außergewöhnliche Uhr sucht – eine Uhr mit Geschichte – wird immer wieder auf die Monaco stoßen. Denn keine andere Uhr verbindet mehr Männlichkeit und exklusives Design in einem Chronographen.

Breitling Navitimer

watch-Breitling NavitimerDie Breitling Navitimer gehört zu den absoluten Klassikern unter den Fliegeruhren. Schon seit Generationen verlassen sich sowohl Piloten als auch Uhrenliebhaber auf deren Zuverlässigkeit und Präzision. Der Breitling Navitimer konnte sich schon seit 1952 als Nachfolger der Chronomat etablieren und versteht sich als dessen Nachfolger. Die Luxusuhr gehört heute zu den bekanntesten und beliebtesten Klassikern. Sie verfügt über eine noch komplexere Lünette, die über eine logarithmische und beidseitig drehbare Rechenschieberskala verfügt. Davon unterscheidet sie sich von dem vorherige Chronomaten und gilt als dessen Weiterentwicklung. Der Rechenschieber mit seiner beidseitig drehbaren Skala ermöglicht die Berechnung von Treibstoffverbrauch, Steig- oder Sinkflugraten und dient der Ermittlung der Durchschnittsgeschwindigkeit. Dadurch wurde das Modell insbesondere von Flugzeugpiloten geschätzt, zumal die damalige Bordelektronik von Flugzeugen noch nicht so weit entwickelt war, wie heute. Der Navitimer wurde daher 1952 von der „Aircraft Owners and Pilots Association – AOPA“ als Pilotenuhr empfohlen.

Beginnend beim ersten Navitimer wurden im Laufe der Folgejahre weitere Versionen gefertigt. Es folgten zahlreiche Verbesserungen, die sich in den unterschiedlichen Versionen der Reihe widerspiegeln. Die Außenmaße des Ursprungsmodells, das 40 Millimeter Durchmesser und etwa 15 Millimeter Höhe hatte, wurden deutlich verkleinert. Diese Reduzierung erfolgte jedoch ohne Veränderung von Funktionen oder gar der Qualität der Uhr. Allerdings wurden die kleinen Zifferblätter für die Stoppfunktion verschoben. Gleichzeitig verblieb die Datumanzeige auf der Position der „3“. Im Jahr 1969 wurde die Uhr mit einem Automatikaufzug versehen. Danach kamen noch weitere Funktionen hinzu, zu denen ein Ewiger Kalender, Rattrapante oder die Flyback-Funktion gehören.

In der Zeit von 1954 bis 1955 wurde das Kaliber Valjoux 72 für die Uhr verwendet. Danach erfolgte der Einbau des Kalibers Venus 178 und seit 2010 wird das von Breitling entwickelte Manufakturkaliber Breitling B01 verwendet. Dadurch erfolgte auch die Änderung des Modellnamens in Navitimer 01. Die Modellreihe wird durch die Serien Navitimer 01 46, GMT beziehungsweise World ergänzt.

Die Navitimer 01 Modelle faszinieren durch ihre Eleganz, in deren Mittelpunkt Zifferblätter stehen, welche über Anzeigen, wie dem Datum sowie der Kleinen Sekunde verfügen. Die Zifferblätter ähneln an moderne Cockpits von Flugzeugen und bestechen durch eine schwarze Farbe. Der Breitling Navitimer ist in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Ob Stahl-Zeitanzeiger, Kreationen mit Lederarmband oder Versionen, bestehend aus 18-karätigem Gold: Jedes Modell verfügt über Individualität und ist ein einzigartiges Meisterwerk. Besitzer dieser Uhrenmarke wird durch ihren Look begeistert sein und mit Sicherheit auffallen. Eine solche Uhr am Handgelenk verleiht Stil und Klasse.

Rolex Datejust

rolex datejustOb Mann oder Frau: Als Uhrenliebhaber legt man nicht nur Wert auf gutes Aussehen einer Uhr am Armgelenk oder nutzt sie als modisches Accessoire, das zur Kleidung passt. Als wahrer Liebhaber muss ein eleganter Klassiker in Form einer Marken-Uhr sein! Und ein solcher ist definitiv die Rolex Datejust.

Diese Luxusuhr vereint Eleganz und perfekte Uhrmacherkunst. Über das Schweizer Unternehmen Rolex an sich muss man nicht mehr viel erklären – der Name spricht für sich und hat sich als eine der Weltmarken etabliert. Interessant ist allerdings die Geschichte zum Uhrenmodell Rolex Datejust: diese Uhr wurde im Jahr 1945 als Jubiläumsmodell zum 40-jährigen Bestehen des Unternehmens vorgestellt. Herausragend zum damaligen Zeitpunkt war, dass die Datejust als weltweit erste Uhr über eine automatisch wechselnde Datumsanzeige verfügte. Damals ebenfalls eine bahnbrechende Neuheit ist das goldene Jubileeband, welches bis heute in die Luxusuhren verbaut wird. Zunächst war die Datejust lediglich in klassischem Gelbgold zu erwerben. Nach und nach kamen dann auch die Modelle in Stahl-Gold, Roségold und Stahl auf den Markt.

Die Besonderheiten der Rolex Datejust

Im Laufe der Zeit wurde dieses Modell zu einem Klassiker der Uhrengeschichte und ständig weiter entwickelt. Zum Beispiel wurde neun Jahre nach Vorstellung der Uhr, also im Jahre 1954, das absolute Markenzeichen der Datejust, die Zyklop-Linse (sprich die Lupe über dem Datum), mit integriert. Zum gleichen Zeitpunkt wurden dann auch die ersten Damenmodelle vorgestellt. Diese Entwicklung geht ständig weiter. Stetige Verbesserungen und kosmetische Erweiterungen, z.B. am heute flacheren Gehäuse, machen die Datejust zu einem hochpräzisen und langlebigen Uhrenbegleiter.

Die Datejust ist ein Prestigeobjekt und zeigt klassisches Understatement. Sie kann sowohl feminin als auch maskulin sein, da diese Luxusuhr in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich ist. Die Uhrenmarke Rolex spricht für Präzision und Können, das Modell Datejust für Mondänität.

Um sich einen Überblick der vielfachen Ausführungen verschaffen zu können, bietet sich das Internet bzw. ein renommierter Online-Shop, der die Marke Rolex führt, an. Hier kann man Preise vergleichen, sich die Modelle in Ruhe ansehen und die Merkmale durchlesen. Bei einigen Online-Shops werden zudem auch gebrauchte Luxusuhren der Marke Rolex angeboten. Dann selbstverständlich geprüft und zertifiziert. Neu, Vintage oder gebraucht – das obliegt demjenigen, der mit dem Gedanken und der Absicht spielt, sich die Rolex Datejust als Anschaffung und Gefährten für das ganze Leben zu kaufen. Denn eines kann deutlich gesagt werden: ob Galadinner, Geschäftstermin oder Freizeitbeschäftigung – mit dieser Marken-Uhr Rolex Datejust liegt man jederzeit richtig.

Rolex Oyster Perpetual – mechanischer Luxus in Perfection

watch-rolex oyster perpetualDie Herrenuhr Rolex Oyster Perpetual verkörpert die Symbiose aus Mechanik und Luxus, aus Status und Funktion. Perfektion und revolutionäre Erfindungen ziehen sich durch die gesamte Historie und Kollektionen der Luxusuhr. Die Rolex Oyster Perpetual wird nicht ohne Grund von vielen Fahrern der Formel 1 getragen. Die fast schon 1 Jahrhundert lange Weiterentwicklung sowie die bewahrte Tradition führen zu einer einzigartigen Wertbeständigkeit, einem modernen Klassiker. Unterschiedliche Modelle der Rolex Oyster Perpetual gestalten sich individuell in Farbe, Beschaffenheit und Größe. Diese präzise Uhr kaufen, bedeutet ein neues Lebensgefühl zu erlangen.

Widerstandsfähigkeit des Gehäuses

Nahezu unzerstörbar ist das Gehäuse aus Edelstahl mit der Güte 904L, das zumeist in der Raumfahrt sowie in der Chemieindustrie verarbeitet wird. Je nach Modell wird auch eine Kombination aus Edelstahl und 18 karätigem Gold, genannt Rolesor, verwendet. Die Besonderheit: Die Legierung behält ihre glänzende Pracht unter extremsten Bedingungen. Die hermetische Verschraubung des Bodens mit dem Gehäuse und die Twinlock-Aufzugskrone, versehen mit dem doppelten Dichtungssystem, gewährleisten eine Wasserdichte von 100 Metern. Die Oyster Perpetual trotzt Druck, Wasser und Erschütterungen. Bewiesen hat das die Rolex Oyster bereits 1927, als Mercedes Gleitze mit ihr den Ärmelkanal durchschwamm und nicht zuletzt mit der Tatsache, dass die Oyster die erste wasserdichte Armbanduhr der Weltgeschichte ist.

Das mechanische Uhrwerk

Die Rolex Oyster Perpetual speichert jede Handbewegung in ihrer Aufzugsfeder und erreicht damit eine Gangreserve von bis zu 50 Stunden. Der automatische Selbstaufzug besteht aus einer halbmondförmigen Schwungmasse, die bei in Gang Setzung, rechts oder links, um die eigene Achse rotiert. Erstmals 1931 stellte die Uhrenmarke Rolex diesen Mechanismus als den Perpetual-Rotor vor. Die Rolex Oyster Perpetual war geboren. Die Uhrenindustrie übernahm diesen patentierten Mechanismus ausnahmslos.

Das Ziffernblatt

In der Rolex Manufaktur wird das klassische Ziffernblatt entworfen und in akribischer Handarbeit erschaffen. 18 Karat Gold schützen die Indizes vor dem Anlaufen. Das Ziffernblatt der Oyster Perpetual kann im diversen Farbdesign beim Rolex Fachhändler, alternativ im Online Shop, geordert werden.

Das Metallarmband

Das 3 gliedrige Metallarmband der Oyster Kollektion mit seiner Faltschließe, der Oysterclasp-Schließe, taucht Ende 1930 auf und überzeugt bis heute mit Robustheit und Komfort. Mit Variationen aus breiten und flachen Elementen der Marken-Uhr schmiegt sich das Oyster-Band an den Arm und erzeugt ein angenehmes Tragegefühl.

Das Siegel

Unterstrichen wird die Perfektion des Rolex Chronometers mit der COSC und hauseigenen Rolex Zertifizierung in Form eines grünen Siegels, das gleichzeitig eine 5-jährige Garantie der Rolex Oyster Perpetual darstellt.